Herzlich willkommen!

Richard Kaniewski (Foto: Götz Schleser)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Internetseite gefunden haben. Schauen Sie sich um und machen Sie sich selbst ein Bild meiner bisherigen politischen Arbeit und meiner Positionen. Sollte ich Ihr Interesse geweckt oder Fragen aufgeworfen haben, so können Sie sich gerne unter den folgenden Kontaktdaten direkt bei mir melden.

Gesellschaft und Politik leben von Kommunikation. Ich würde mich freuen, bald mit Ihnen in direkten Kontakt und das direkte Gespräch zu kommen.

Sie erreichen mich persönlich telefonisch unter 0162-3065248 oder elektronisch unter post(at)richard-kaniewski.de.

Herzliche Grüße und auf bald

Ihr Richard Kaniewski

 
 

Allgemein SPD DRESDEN BESCHLIESST POSITIONEN ZUR UMFASSENDEN PRÜFUNG DES VERSAMMLUNGSGESCHEHENS IN DRESDEN

Demokratie verteidigen – Aufstehen und Handeln, Zuständige müssen endlich angemessen agieren!

Die Dresdner SPD hat auf ihrer Vorstandssitzung am Mittwoch, dem 26.10.2016 eine umfassende Positionierung zum Umgang der Stadt mit rechten Demonstrationen sowie dem Agieren der Versammlungsbehörde beschlossen. Darin wird Oberbürgermeister Hilbert aufgefordert, sich endlich an die Spitze einer bürgerschaftlichen Bewegung gegen die fremdenfeindlichen Montagsdemonstrationen in Dresden zu stellen. Darüber hinaus fordern die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten eine umfassende Prüfung der Arbeit der Dresdner Versammlungsbehörde. So soll geklärt werden, ob in den letzten Jahren verschiedene Veranstaltungen und Demonstrationen unterschiedlich behandelt wurden. Darüber hinaus fordert die SPD die Behörde auf, bestehende Handlungsspielräume zu nutzen und mutiger gegen jegliche Art von rechtspopulistischen Aufzügen vorzugehen. Die SPD spricht sich in ihrem Beschluss zudem für eine stärkere Unterstützung von Demokratieinitiativen und von zivilgesellschaftlichem Engagement in Dresden aus.

Veröffentlicht am 27.10.2016

 

Landespolitik ERFOLGREICHER LANDESPARTEITAG FÜR DIE DRESDNER SPD

Am vergangenen Wochenende fand in Chemnitz der ordentliche Landesparteitag der sächsischen SPD statt. Neben der Neuwahl des Landesvorstands standen auch umfangreiche inhaltliche Debatten z.B. zum Leitantrag „Starke demokratische Bürgergesellschaft und ein handlungsfähiger Staat in Sachsen“ an.

Insgesamt, aber insbesondere aus auch Sicht unseres Unterbezirks, war dies ein überaus erfolgreicher Landesparteitag. Martin Dulig wurde mit einem guten Ergebnis von knapp 85 Prozent als Landesvorsitzender wiedergewählt. Zuvor hatten wir ihn als Unterbezirk auch erneut für diese Funktion nominiert. Unsere Staatsministerin Eva-Maria Stange wurde ebenfalls mit etwa 85 Prozent als eine von zwei stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt. In Nachfolge von Petra Köpping, die nach vielen Jahren engagierter Arbeit nicht mehr kandidierte, übernimmt der Markleeberger Oberbürgermeister Karsten Schütze zukünftig den zweiten stellvertretenden Vorsitz. Kontinuität herrscht auch bei den Posten der Generalsekretärin und des Schatzmeisters, die weiterhin von Daniela Kolbe und Sven Schulze begleitet werden.

Veröffentlicht am 27.10.2016

 

Allgemein DRESDEN MUSS ENDLICH HALTUNG ZEIGEN!

„Ich bin zutiefst beschämt über die rassistischen und unwürdigen Entgleisungen im Vorfeld des Gottesdienstes in der Frauenkirche. Es schmerzt, dass Menschen in unserer Stadt beleidigt und erniedrigt werden. Ich habe kein Verständnis dafür, dass unsere Verfassungsorgane nicht vor Herabwürdigung geschützt werden konnten.

Von Dresden hätte ein Signal ausgehen können. Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit hätten ein Zeichen für Demokratie und für Weltoffenheit sein können. Diese Chance wurde verpasst."

Veröffentlicht am 27.10.2016

 

Allgemein ANGRIFF AUF DIE FATIH-CAMII-MOSCHEE: GEWALT DARF DURCH UNSERE GESELLSCHAFT NICHT TOLERIERT WERDEN

In der Nacht zum 27. September wurden in Dresden, im direkten Vorfeld zum Tag der Deutschen Einheit, zwei Sprengstoffanschläge verübt. Neben dem Congresscenter wurde auch die Moschee auf der Hühndorfer Straße im Stadtteil Löbtau angegriffen in dem der SPD-Ortsverein Dresden-West aktiv ist. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Anschlag aus.

Veröffentlicht am 27.10.2016

 

Kommunales WIEDERBELEBUNG DER PIESCHENER FÄHRE RÜCKT EIN STÜCK NÄHER

In seiner Sitzung am 9. August 2016 hat der Pieschener Ortsbeirat den SPD-Antrag zur Wiederbelebung der Fähre ins Ostragehege einstimmig beschlossen. In dem Antrag fordern die Sozialdemokraten eine umfassende Prüfung der naturschutz- und hochwasserschutzrechtlichen Bedingungen, sowie eine Analyse der genauen Fahrgastpotenziale und der entstehenden Kosten. Hierbei sollen verschiedene Betriebsmodelle untersucht werden.

Veröffentlicht am 27.10.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

Banner Jusos Dresden

 

 

 
 

Counter

Besucher:740216
Heute:23
Online:3